YouTube Filme von Welsguiding.de



Peter Merkel und Patrick Haas auf der Suche nach neuen Revieren, mit der Hoffnung es vielleicht wieder zu schaffen die ersten Welsangler vor Ort zu sein. Kurz nach der vermuteten Laichzeit, machten wir uns auf in uns unbekanntes Gewässersystem. Vier Flüsse befischten wir an täglich neuen Angelplätzen und machten uns einen Eindruck über den gigantischen Welsbestand. #Welsguiding #Wallerangeln #Welsangeln Wir mussten Drills auf Biegen und Brechen meistern bis uns wirklich die Arme schmerzten und kamen mit der Köderfischbeschaffung nicht mehr hinter her. Mit der Kamera nahmen wir unser Erlebnis auf in dieser schönen Natur und lassen euch nun mit dabei sein Mehr Infos über Peter Merkel und Patrick Haas, Tipps, geführte Angeltouren in Deutschland und Europa und die aktuellsten Trends für das angeln auf Wels findet ihr auf unserer Webseite


Besonders das Flussangeln an den unterschiedlichsten Gewässern Europas ist für mich die schönste Herausforderung. Dabei habe ich viele Gewässer oder Gewässerbereiche die nicht im Fokus der Masse der Welsangler stehen befischt. Alle Gewässer hatten dabei gemeinsam das es sich um richtig wilde Landschaften handelt, die schwer zugänglich sind. Nur mit dem Schlauchboot konnten diese Touren realisiert werden und gaben mir die Möglichkeit in unbeangelte Reviere vorzudringen. Natürlich habe ich auch alle bekannten Welsgewässer Europas befischt, Doubs,Saône, Rhône, Donau, Po, Ebro um nur einige Flüsse zu nennen. In Deutschland liebe ich es, mit der Unterwasserposse oder vom Boot aus Vertikal am Rhein und Neckar unseren heimischen Welsen nach zustellen. Zusammen mit meinem Angelpartner Patrick Haas bieten wir seit einigen Jahren geführte Angeltouren auf Waller an, diese WILD CAT´z Abenteuerwochen fangen nicht nur einfach Fisch! Freude am Angeln, Teamwork und der Pioniergeist der Teilnehmer sind wichtige Faktoren die eine solche Survival Tour am Ende erfolgreich machen. Bei diesen Touren wollen wir möglichst erfolgreich Angeln und haben deswegen immer nur eine ganz kleine Teilnehmerzahl zur Verfügung. Staywild Peter Merkel #Welsangeln #Raubfischangeln #Angeln


Die WILD CAT'z Abenteuerwochen im September und Oktober 2021 waren nicht nur für unsere "Mitreisenden" ein Erfolg.

Auch für uns war es wegen der erstmaligen Organisation und Durchführung bei Welsboot.at in Cremona eine neue Erfahrung. Zudem war es der finale Probelauf für Max, unseren jungen, neuen Mann im WILD CAT'z Welsguiding Team. Ab kommendem Frühjahr 2022 werden wir ein neues Konzept einführen um den Teilnehmeranfragen in Punkto Service weiterhin voll gerecht zu werden und trotzdem mit euch in kleinen Gruppengrößen an die entlegensten Bereiche der Gewässer unterwegs sein zu können auf der Jagd nach den Süßwassermonstern. #Welsangeln #Welsguiding #Angeln Wir können wieder mit Stolz behaupten das die Erneuerungen reibungslos implementiert wurden und wir schon jetzt diese Herbst Abenteuerwochen auf eine neue Ebene gebracht haben. Danke an Matthias und Mr.Bean von Welsboot.at für den Service und viel Erfolg für euren kommenden Neuanfang mit gänzlich modernisierter Ausstattung ab 2022. Wir kommen also wieder im nächsten Frühjahr. Auch herzlichen Dank an unseren Max für einen unglaublich versierten und engagierten Job während dieser beiden Wochen. So kann und wird es mit uns weitergehen. Da es allen einfach Spaß gemacht hat und ein positives Mindset auch auf den Fangerfolg übertragen wird schafften es unsere Teilnehmer 56 Welse zu drillen. Wieder wurden neue PB's aufgestellt und jeder Teilnehmer hat seinen Fang bis zum Ausnahmefisch mit uns erarbeitet. Die zwei Wochen waren aber viel mehr als nur Welse fangen. Das Wetter in Italien zeigte sich angenehm spätsommerlich in beiden Wochen, auch wenn teilweise fast alles an Wetterfacetten dabei war, gekrönt von einer sehr raschen 4 Meter Hochwasserwelle in Woche 2 die eine Umstellung an Platzwahl und Fischerei verlangte. Im Großen und Ganzen dominierte aber der Sonnenschein mit kurzem Hose Feeling was es ermöglichte die schweren Ausrüstungsgegenstände auf dem alarmgesicherten Campgelände zu lassen. Das vereinfachte die fast täglichen Platzwechsel. Der Teamspirit in allen Gruppen stimmte, alle zogen an einem Strang und trugen ihren wichtigen Teil zu diesem erfolgreichen Gesamtergebnis hinzu. Die Vermittlung von Fachwissen erfolgte direkt in der Praxis, jeder war täglich mit im Schlauchboot und erlebte live wie modernes Welsangeln an den unterschiedlichen Gewässergegebenheiten aussehen muss und welches Tackle dafür notwendig ist. Wir haben unsere Lager an den wildesten Plätzen aufgeschlagen und erlebten die schöne Natur des Fiume Po mit ihrem Pflanzen und Tierreichtum, ein nicht zu vergessender Mehrwert einer jeden WILD CAT´z Abenteuerwoche. Unter Guidingbedingungen schon lange nicht mehr üblich aber WILD CAT'z ist nicht ohne Grund WILD CAT'z. Einfach "Three Steps Ahead" was Abenteuerangeln betrifft. Bedanken möchten wir uns auch bei Zebco Europe (Black Cat) und Zeepter Schlauchboote für die Unterstützung bei diesen Touren im Bereich der Ausrüstungsgegenstände. Und ganz besonders bei Gerd, Oliver, Friedrich, Thomas, Dennis, Waldemar, Valery, Albert, Wolfgang, Heiko, Siegfried, Gerhard, Michael, Frank und Nico die diese Herbsttouren 2021 für uns unvergesslich machten. Ihr seid alle stabile Jungs und haben euch jederzeit wieder gerne dabei. Rock the River. Wir hatten eine tolle Zeit auf dieser Reise und wir sehen uns ganz bestimmt wieder Wir wollen mit euch möglichst erfolgreich Angeln und haben deswegen nur eine ganz kleine Teilnehmerzahl zur Verfügung. Somit gilt immer, die ersten Buchungen werden mitgenommen. Wir treffen keine Auswahl und wir werden das Wild Cat'z Motto "Abseits ausgetretener Pfade" auch bei den kommenden Frühjahren und Herbsttouren mit euch ans Limit bringen. Alle Infos zu unseren Touren findet ihr auf unserer Webseite. www.neckarwaller.com Tight lines Peter Merkel und Patrick Haas


Welsangeln am Neckar | Merkelmontage und Posenmontage |die besten Angelplätze am Neckar

Was haben die bekannten Plätze am Neckar 25 Jahre später noch zu bieten? Dieser Frage sind wir zu dritt ein Wochenende lang nachgegangen um es durch einen Praxistest beantworten zu können. Wir sind zurück an ausgetretene Pfade.

Es ist lange her da waren die von uns befischten Plätze der absolute Geheimtipp, vielleicht die besten Spots die man am Neckar auf Wels beangeln konnte. Peter Merkel konnte hier schon Mitte der 90er Jahre seine ersten Großwelse fangen, sicherlich keine Ausnahmefische unter dem heutigen Standard aber spezifisches Welsangeln war zu dieser Zeit gerade in Deutschland so gut wie nicht verbreitet. Die Fangmethoden steckten noch in den Kinderschuhen und das Mysterium um den Bartelträger war enorm. Zu dieser Zeit musste man sich sogar noch die Frage stellen ob überhaupt Welse im Gewässer vorkommen oder der Bestand zumindest so groß ist um eine reale Fangchance zu haben.

Im Laufe der Zeit wurde das Welsangeln immer populärer und auch die Welsbestände verbreiteten sich auf nahezu jeden Gewässertyp. Die Längenmaße der Top Fische schnellten fast genauso in neue Dimensionen. Man kann behaupten, der damalige 180cm Welsfang ist heute der neue 250er. Um ein Verständnis für diese Entwicklung zu bekommen ist diese Aussage nicht übertrieben. Damals ging ein 180cm Welsfang aus Deutschland in der noch sehr kleinen Szene durch wie ein Lauffeuer und viel wurde gerätselt, interpretiert und vermutet. Das lag daran das einfach sehr geringe Erfahrungswerte über den Fang dieser Fischart existierten. Und es gab kein Internet, unvorstellbar aus heutigem Standard der Informationsbeschaffung. Jeder aktive Welsangler musste von der Pieke auf lernen und seine eigenen Erfahrungen machen. Wer fangen wollte musste viel an das Wasser gehen und seine eigenen neuen Ideen ausprobieren. Viele Einfälle waren schnell wieder verworfen da sie sich in der Praxis nicht für tauglich zeigten. Aber es gab auch Einfälle die noch fast drei Jahrzehnte später Sinn machen und für Erfolge sorgen. So zum Beispiel ist die Merkel-Montage zu nennen, eine Art Bojenmontage bei der die kleine Fixboje durch die Spannung der Rute unter Wasser gezogen wird um in Schifffahrtsstraßen überhaupt angeln zu können und bei der diese kleine Boje nach einem Anbiss durch eine lange Reißleine mit der restlichen Montage aus dem Wasser gezogen wird.

Oder die feste Posenmontage, eine Montage die durch einen Stein an Ort und Stelle fixiert wird, eine Montage die durchgespannt werden kann aber trotzdem auf der gewünschten Länge eine komplett freie und natürliche Präsentation erlaubt.

Mit den Angelplätzen ist das früher schon so gewesen wie auch heute noch, durch Erfolge werden sie bekannter und immer mehr Angler versuchen an diesen Stellen ihr Glück. Mit der Zahl der Angler nehmen aber die Erfolge rapide ab. Die Plätze sind verangelt, der Angeldruck ist zu stark, die Fische verlassen den Gefahrenbereich und suchen sich neue Ruhe und Fresszonen. Zuerst sind an einem Fluss die offensichtlichen Spots wie Hafeneinfahrten, Kraftwerksausläufe und Spundwandspitzen im Visier der Angler. Oder auch unscheinbare Plätze die durch Mundpropaganda nach besonderen Fängen publik werden. Aber jeder Angler kann sich sicher sein, ein Platz auf dem gut gefangen wurde ist schon beim zweiten Angelversuch nicht mehr so gut wie er war. Auch der eigene Angeldruck auf selbst gefundenen Spots ist überhaupt nicht zu unterschätzen. Es gibt nur ein Mittel das über einen langen Zeitraum oder sogar Jahre eine Stelle am Leben hält und das ist sich selbst zurück zu nehmen und den Plätzen zwischen jedem Angeln einige Wochen Ruhe zu gönnen. Nur wer macht das? Wen juckt es nicht schnell wieder in den Fingern an seinen sehr erfolgreichen Angelplatz zu gehen? Ihr merkt worauf wir hinauswollen. Auch diese Oldschool Plätze am Neckar standen auf einmal unter jahrelangem, wenn nicht sogar jahrzehntelangem Angeldruck. Teilweise wurde von weit angereist um an diesen Stellen zu fischen. Die Fangerfolge waren nun äußerst überschaubar bis nicht mehr vorhanden. Und die heimischen Spezialisten angelten schon lange auf allen möglichen anderen ihrer Ansicht nach interessanten Stellen. Mit weit größeren Erfolgen als noch zur Anfangszeit. Wer blickt da dann noch zurück? Natürlich hat sich über die Jahre auch der Wels viel stärker ausgebreitet. Der eigentliche Grund für die neuen Erfolge ist aber das die nach wie vor wenigen Spezialisten dadurch den Neckar wie ihre Westentasche kennenlernten und einen genauen Überblick hatten was am Fluss los ist und wo geangelt wird. Stillstand ist Rückschritt und Versuch macht klug. Man kann es genau so ausdrücken. #Welsangeln #Raubfischangeln #Angeln

Jeder von uns mit zwei WILD CAT´z Stellfischruten ausgestattet, die abschnittspezifischen Taqeskarten und ein großer Tauwurm Vorrat wurde vorab geholt bei Rolands Angeltreff in Bammental, fanden wir uns am Freitagmittag am ers


Sommerangeln ist so easy, Angeln mit leichten Ruten, tobende Welse drillen in der kurzen Hose, es folgte ein Biss nach dem anderen. Vertikalangeln ist die spannendste und erfolgreichste Methode im Sommer auf Wels zu fischen, eine aktive Köderführung mit leichten Gerät macht hierbei richtig Laune. Ziel bei dieser Angelmethode ist es mit lauten und klirrenden Teasern den Wels Aggressiv zum Biss zu verleiten. Die Bisse kommen immer Brutal und der Drill mit Perfekt abgestimmten Angelgerät macht extrem viel Spaß. #Welsangeln #catfish #Angeln 


Tutorial - Welsangeln in Deutschland mit der Propeller U-Posen

Ich und Max zeigen Euch im diesem Video wie man Erfolgreich mit Hilfe von Propeller U-Posen große Welse am Rhein fängt. Und wie man richtig Tauwürmer und Tintenfische auf den Haken montiert. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder


Welsangeln mit der Spinnrute in Deutschland. Peter Merkel und Patrick Haas machen sich auf den Weg mit der Wels Spinnrute, mit dem Ziel große Waller mit Kunstködern zu fangen. Als Rutenmodell haben die beiden die WILD CAT'z "Spin" im Gepäck, diese ist eine Rute für alle Arten des Spinnfischens auf Wels. Besonders wohl fühlt sich dieses neue Rutenmodell bei weiten Wurfdistanzen. Der extra große 35mm Startring und die K Frame Beringung verringert den Reibungswiderstand der Schnur und lässt große Gummifische, schwere Blinkern oder massive Wobblern in Gebiete fliegen die außerhalb der üblichen Wurfentfernungen liegen und somit in die vielversprechenden Bereiche außerhalb möglichen Angeldrucks.


Wild Cat`z – Welsangeln ist unsere Passion. Die beiden Angelguides Patrick Haas und Peter Merkel auf der Suche nach neuen Revieren, mit der Hoffnung den Fisch ihres Lebens zu fangen. Wir mussten Drills auf Biegen und Brechen meistern bis uns wirklich die Arme schmerzten. Mit der Kamera nahmen wir unser Erlebnis auf in dieser schönen Natur und lassen euch nun mit dabei seinMehr Infos über Peter Merkel und Patrick Haas, Tipps, Welsguiding, Angeltouren in Deutschland und Europa und die aktuellsten Trends für das angeln auf Wels findet ihr auf unserer Webseite https://www.neckarwaller.com/


Die von Peter Merkel und Patrick Haas veranstalteten WILD CAT’z Abenteuerwochen waren erneut ein voller Erfolg für alle Beteiligten. Welse bis zu 265cm Länge wurden von den Teilnehmern gefangen und zum Fototermin gebeten. Wieder wurden neue PB's aufgestellt. An Kampfkraft sind die italienischen Welse kaum zu überbieten, fast unglaublich wie brachial die Drills abgelaufen sind. Da waren die Ruten ordentlich krumm.

Die Angeltouren sind aber weit mehr als nur Fische fangen. An erster Stelle hatten wir Spaß zusammen und haben in den einzelnen Teams bestens zusammengearbeitet.

 Jeden Tag einen anderen Bereich des großen Flusses auf kampfstarke Großwelse befischen, etliche Flusskilometer unberührte Natur erleben und in einer Tour so viel Fachwissen lernen wie in mehreren Jahren Auslandsangeln.

Wir wollen mit euch möglichst erfolgreich Angeln und haben deswegen nur eine ganz kleine Teilnehmerzahl zur Verfügung. Somit gilt immer, die ersten Buchungen werden mitgenommen. Wir treffen keine Auswahl und wir werden das Wild Cat'z Motto "Abseits ausgetretener Pfade" auch bei den kommenden Frühjahren und Herbsttouren mit euch ans Limit bringen.

Alle Infos zu unseren Touren findet ihr auf unserer Webseite. www.neckarwaller.com

Tight lines Peter Merkel und Patrick Haas


Spinnfischen am Rhein

Mit der Wild Cat`z Spin und mit jeder Menge Kunstköder ausgerüstet ist Peter Merkel an den Rheinbuhen unterwegs, um raubende Welse im Morgengrauen direkt mit dem Black Cat Shad an zu werfen. Er erlebt dabei wahre Sternstunden des Spinnangelns und lässt euch mit diesem Film dabei sein. Ihr werdet in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das Welsangeln in Deutschland ab


Frühjahrserwachen am Rhein - Welsangeln in Deutschland

Mit dem Black Cat Dead Bait Puncher und mit jede Menge Propeller U-Posen ausgerüstet haben Peter Merkel, Patrick Haas und Freunde ein tolles Frühjahrserwachen am Rhein erlebt und lassen euch mit diesem Film dabei sein. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das Welsangeln in Deutschland ab.


In diesem Produktvideo stellen Peter Merkel und Patrick Haas ihre nächste Rutenneuheit für das extreme Uferangeln vor. Es gibt Angelsituationen da ist Kraft und Länge gefragt. Dazu zählen das schwere Bojenangeln mit XXL Ködern, Long Distance Präsentationen und Hook & Hold Fischerei vor Hindernissen in stark strömenden Flüssen oder den tiefen Stauberreichen großer Seen. Die seit zwei Jahren erhältliche und sehr beliebte WILD CAT'z "Uptide" hat jetzt einen 20 Zentimeter längeren Bruder mit der gewohnten Vollparabolik bekommen und wurde genau für diese Abenteuer entwickelt. Beastmode on!


Strongman Michael stellt sich dem Kampf gegen die neue unverwüstliche Wild Cat`z Beast Rute von Blackcat.

Natürlich sollte man diesen Clip nicht so ernst nehmen und ein Sinn für Humor haben.


Die WILD CAT'z "Spin" von Black Cat aus dem Haus Zebco Europe ist eine Rute für alle Arten des Spinnfischens auf Wels. Besonders wohl fühlt sich dieses neue Rutenmodell bei weiten Wurfdistanzen. Der extra große 35mm Startring und die K Frame Beringung verringert den Reibungswiderstand der Schnur und lässt große Gummifische, schwere Blinkern oder massive Wobblern in Gebiete fliegen die außerhalb der üblichen Wurfentfernungen liegen und somit in die vielversprechenden Bereiche außerhalb möglichen Angeldrucks.

Ein entscheidender Vorteil!

Peter Merkel und Patrick Haas stellen in diesem Produktvideo ihre neuste Entwicklung auf dem Welsangelsektor detailliert vor.


Einer der kampfstärksten Süßwasserfische Europas ist der Waller

Bei dieser knallharten Angelei auf oft sehr weite Distanzen und um Ecken und Kurven auf der eigenen Uferseite braucht es vorrangig eine Multirollen taugliche Rute, eine enorme Robustheit der verbauten Komponenten. Die Wild Cat´z Welsrute von Black Cat deckt alle moderenen Angelmethoden ab und die Uptide Teilung gewährt eine fast einteilige Vollparabolik für ermüdungsfreie Bootsdrills, aber auch genügend Power für das Long Range Fishing vom Ufer. Ausgestattet mit einem unverwüstlichen DF-Blank, Fuji Rollenhalter und Seaguide-Rutenringen hält diese Rute jedem Abenteuer stand.

Mehr Infos über uns, Tipps, geführte Angeltouren und die aktuellsten Trends für das angeln auf Wels findet ihr auf unserer Webseite www.neckarwaller.com


Ein harter Anbiss der die Rutenspitze der Wild Cat`z beinahe bis zum Boden riss, der Fisch zog mit all seiner Kraft in Richtung Hauptstrom, Patrick und ich  wussten dieser Gigant war vom Land aus nicht zu halten, deswegen nahm ich sofort Spannung aus der Rute heraus. Diese passive Drilltechnik praktiziere wir schon seit mehreren Jahren beim Long Range fischen auf Wels, meist bleibt der Fisch erstmal an Ort und Stelle stehen. Diese Taktik ging auch diesmal auf, denn der Urian blieb stehen und zog dann langsam ins Stillwasser. Rollenbremse zu und ein Tanz auf Biegen und Brechen begann...

Mehr Infos über uns, Tipps, geführte Angeltouren und die aktuellsten Trends für das angeln auf Wels findet ihr auf unserer Webseite www.neckarwaller.com


Volleinschlag die Rute steht senkrecht im Rutenständer. Kein weiteres Geräusch von Glocke oder Rollenbremse ist zu hören. Ich wusste sofort das machen nur die ganz großen Welse, die nach dem Anbiss nur die Spannung aus der Rute nehmen indem sie gegen die Strömung schwimmen. Gelingt es jetzt dem Wels über die Kiesbank zu schwimmen, knallt sofort die Schnur. Patrick und ich sofort ins Schlauchboot und dem Wels hinterher und dann entwickelt der Drill eine ganz andere Dimension. Geschickt setzt der Fisch seine Körpermaße ein, schont Kräfte und lässt den Strömungsdruck für sich arbeiten. Der vollparabolische Powerblank der WILD CAT´z Rute zwang schlussendlich den Fisch seinen Standort zu verlagern, der Drill nahm im tiefen und schnell strömenden Wasser seinen weiteren Verlauf.

Mehr Infos über uns, Tipps, geführte Angeltouren und die aktuellsten Trends für das angeln auf Wels findet ihr auf unserer Webseite www.neckarwaller.com


Wir Wallerangler fischen mit schweren Gerät und großen Ködern, diese wir am besten mit Hilfe eines kleinen Bootes Sauber auslegen. Aber nicht an allen Gewässern ist ein Boot zum Ausbringen der Montagen Erlaubt, zudem fische ich auch gerne mal unterhalb der Woche; für zwei-drei Stunden bis kurz nach der Abenddämmerung. Da lohnt es sich schon aus zeitlichen Gründen nicht ein Boot mit zu schleppen. Natürlich kann ich auch meine Montagen bis zu einer Gewissen weite werfen, aber nach dem Auswurf bin ich mir dann nicht zu 100 Prozent Sicher ob der Köder noch genauso am Haken hängt. Oder ob sich beim Auswurf der Montage etwas verwickelt hat. Zudem kann ich meine großen Waller-Köder nicht sehr weit werfen, den wenn ich mit voller Wucht die Rute beim Auswerfen durchziehen würde, wäre meine Montage verwickelt und der oder die Köder nicht mehr am Haken. Abhilfe bringt hier die tolle zwei Rutentechnik, diese zwar etwas Übung erfordert, aber genial für diese Situation am Wasser ist. Mit dieser Technik können geübte Angler ihre Welsköder bis zu 80 Meter weite auslegen. Selbst riesige Tauwurmbündel können auf solchen großen Distanzen ohne Wurm Verlust gebracht werden.

Die Ausrüstung:

Wir benötigen zuerst eine Welsrute mit dieser auch später gefischt wird. Eine Hilfsrute, diese wir nur zum Montage einholen benötigen,

80 Kilo Karabinerwirbel, ein Stück Gummi, um die Montage vor dem Schlägen des Bleies zu schützen, Seeboom oder auch Power Booms, 200 gram Blei mit einer  monofilen Reißleine, so verlieren wir bei einen möglichen Hänger nur das Blei und nicht die gesamte Montage, Rutenhalter und natürlich ein fertige Wallermontage mit Köder. Das kann ein Upose, Posen oder sogar keine Knochenmontage sein.

Das Ausbringen der Montage:

1: Zuerst Schlaufen wir die Schnur der Hilfsrute in den Karabiner der Welsrute ein.

2: Danach stecke ich meine Hilfsrute in einen Rutenhalter und öffne denn Schnurbügel.

3: Jetzt werfe ich mein 200 Gramm Blei mit der Wallerrute dorthin, wo man später angeln möchte.

4: Sobald das Blei abgesunken ist, kurble ich mit der Hilfsrute und mit sehr viel Gefühl die Schnur ein.

Achtung sehr Wichtig ist natürlich, dass der Rollenbügel der Wallerrute geöffnet ist, sonst holt man sein Blei wieder ein.

5: Langsam aber sicher kommt der 80 Kilo Karabiner-Wirbel der Wallerrute wieder ans Land.

6: Jetzt müssen wir nur die Schlaufe der Hilfsrute aushängen und die fertige Welsmontage mit Köder einhängen.

7: Der Köder und die Montage wird dann vom Ufer ausgelegt und ebenfalls mit gefühlvollen Kurbelumdrehungen bis zum Blei befördert.

extra Tipp:

Für nicht geübte Angler ist das Ausbringen der Montagen erstmals einfacher wenn eine zweite Person die Hilfsrute hebt. Er sollte zwei bis drei Meter schräg hinter dir stehen und beim Auswerfen der Wallerrute sollte seinen Rutenspitze in deiner Richtung zeigen.

Wichtig ist auch das man darauf achtet das die Schnüre nicht schon vor dem auswerfen verwickelt sind, das heißt die Schnur der Hilfsrute bis zum Auswerfen schön straff halten.

Mehr Infos über uns, Tipps, geführte Angeltouren und die aktuellsten Trends für das angeln auf Wels findet ihr auf unserer Webseite www.neckarwaller.com


Patrick Haas und ich auf der Suche nach neuen Revieren, mit der Hoffnung es vielleicht wieder zu schaffen die ersten Welsangler vor Ort zu sein. Kurz nach der vermuteten Laichzeit, die in diesem Jahr wirklich sehr spät war, machten wir uns auf in ein uns unbekanntes Gewässersystem. Zwei Flüsse befischten wir an täglich neuen Angelplätzen und machten uns einen Eindruck über den gigantischen Welsbestand. Wir mussten Drills auf Biegen und Brechen meistern bis uns wirklich die Arme schmerzten und kamen mit der Köderfischbeschaffung nicht mehr hinter her. Mit der Kamera nahmen wir unser Erlebnis auf in dieser schönen Natur und lassen euch nun mit dabei sein.


Im Frühjahr zur Zeit der Fischwanderungen tummeln sich dicke fette Welse unterhalb der Neckarschleusen, diese wollen Julien und ich gezielt mit großen Blinkern und Gummifischen anwerfen. Viel Spaß beim Anschauen.

Wie man in Deutschland erfolgreich und regelmäßig dicke Welse fängt, erfahrt ihr auf meiner Webseite https://www.neckarwaller.com/


Die WILD CAT'z Abenteuerwochen im März und April 2019 waren nicht nur für unsere 21 "Mitreisenden" ein großer Erfolg. Auch für uns war es alleine schon wegen dem organisatorischen Umfang eine neue Erfahrung. Wir können mit stolz behaupten das alles reibungslos abgelaufen ist und wir die Abenteuerwochen auf ein neues Level gebracht haben. Es hat einfach Spaß gemacht und so konnten unsere Teilnehmer 142 Welse drillen bis die Arme schmerzten! Mehrere neue PB's wurden aufgestellt neben den ersten Wallerkontakten im langen Anglerleben überhaupt.

Die drei Wochen waren aber wieder viel mehr als nur Fische fangen. Das Wetter in Italien zeigte sich frühlingshaft, alles war dabei aber im Großen und Ganzen dominierte Sonnenschein und schwere Ausrüstungsgegenstände konnten im Auto gelassen werden. Das vereinfachte die meist täglichen Platzwechsel. Der Teamspirit in allen Gruppen stimmte, alle zogen an einem Strang und trugen ihren wichtigen Teil zu diesem erfolgreichen Gesamtergebnis hinzu. Die Vermittlung von Fachwissen erfolgte direkt in der Praxis, jeder war täglich mit im Schlauchboot und erlebte live wie modernes Welsangeln an den unterschiedlichen Gewässergegebenheiten aussehen muss und welches Tackle dafür notwendig ist.

Wir alle erlebten eine imposante Natur und konnten unberührte Angelplätze des Fiume Po im Oberlauf beangeln. Unter Guidingbedingungen schon lange nicht mehr üblich aber WILD CAT'z ist nicht ohne Grund WILD CAT'z. Einfach schon immer "Three Steps Ahead" was Abenteuerangeln betrifft.

Im Wallercamp von Markus Eule, der Wallerwelt 2.0 fühlten wir uns bestens aufgehoben um dieses Vorhaben zu realisieren und Leiter Mischa Eule sorgte zusätzlich für alle Anliegen auf dem Wasser so das wir uns voll auf den Welsfang konzentrieren konnten. Vielen Dank!

Bedanken möchten wir uns auch bei Zebco Europe (Black Cat), Zeepter Schlauchboote und Garmin für die Unterstützung bei diesen Touren im Bereich der Ausrüstungsgegenstände.

Und ganz besonders bei Florian R., Werner, Michael S., Michael M., Dirk, Rebekka, Peter, Florian D., Jürgen, Thomas, Lars, Jaro, Bernd, Alfred, Kevin, Christoph, Sascha, Siegfried, Gerhard, Jonas und Alexander aka Sascha die diese Frühjahrstouren 2019 für uns unvergesslich machten. Wir hatten eine tolle Zeit auf dieser Reise und wir sehen uns ganz bestimmt wieder.


Patrick Haas, Anton und ich auf Heimatwaller.

Dieses Mal angeln wir zwischen den Rheinbuhnen und entlang der schönen Burgenstraße des Neckartales. Viel Spaß mit dem Video.

Wie man in Deutschland erfolgreich und regelmäßig dicke Welse fängt, erfahrt ihr auf meiner Webseite https://www.neckarwaller.com/


Begleitet uns auf einer abenteuerlichen Reise in drei verschiedene Länder des europäischen Festlands, getrieben vom Pioniergeist und dem Ziel Neuland für die Welsfischerei zu entdecken.

Infos über uns und unsere Touren findet ihr auf https://www.neckarwaller.com/


Zander und Wels - Spinnfischen im Winter

Mit Spinnruten ausgerüstet haben wir ein tolles Weinachten am Fluss Ebro erlebt und lassen euch mit diesem Film dabei sein. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das Spinnfischen auf Wels.


Wild Cat`z Abenteuerwochen am Mequinenza Stausee.

Die von uns veranstalteten Abenteuerwochen im November 2018 wurden erneut mit der Kamera begleitet und zu einem atmosphärischen Aftermovie geschnitten. Der Mequinenza Stausee stellte sich für so ein Angelabenteuer als besonders prädestiniert heraus. Die fischereilichen Möglichkeiten sind vielfältig, der Fischbestand ist sehr dicht und gewichtige Ausnahmefische können jederzeit an der Rute hängen. Als ideale Anlaufstelle in Spanien nutzen wir den Service des renommierten Angelcamp "Urlaub nach Mass" von Oliver Schier. Wir bedanken uns damit bei unseren Teilnehmern die diese beiden Wochen für immer unvergesslich gemacht haben. Es war uns ein großer Spaß mit euch.


Möglichst einfach zu angeln auf Wels, fängt meist am besten.

Das Anbinden mit einer Reißleine an Holz, Ästen etc. ist eine sehr einfache und fängige Methode auf Wels. Dabei sollte man stark bewachsene Uferregion gezielt Suchen und befischen. Patrick Haas zeigt wie einfach das Wild Cat`z praktiziert, ohne Firlefanz. Nach dem Angelansitz werden die Montagen-Rückstände Entsorgt! Damit wissen nachfolgende Angler nicht wo man gefischt hat und als Angler ist man Natur und umweltfreundlich und hinterlässt somit auch kein Müll am Gewässer.


Richtig Angeln an den Rheinbuhnen

Der Rhein ist ein schnell strömendes Gewässer, die zahlreichen Buhnenfelder entlang des Flusslaufes dienen dazu die Strömungsgeschwindigkeit und den Wellenschlag im Uferbereich abzuschwächen und zugleich die notwendige Wassertiefe für die Berufsschifffahrt in der Fahrrinne zu erhöhen. Diese künstlich erbauten Steinschüttungen sind die bevorzugten Aufenthaltsbereiche für große Welse und fast jede andere im Fluss lebende Fischart. Patrick Haas, Peter Merkel und Angelhund Anton zeigen euch in diesem Film wie ein Buhnenfeld in der Regel aufgebaut ist und wo genau die Köder präsentiert werden müssen um erfolgreiche Angeltage zu erleben.


Klopfangeln auf Wels im Sommer.

Mit dem Klopfholz ausgerüstet haben wir ein heißes Sommerwochenende am Fluss erlebt und lassen euch mit diesem Film dabei sein. Wenn ihr auch nicht alles so ernst nehmen könnt wie wir dann werdet ihr in den folgenden Minuten sicherlich bestens unterhalten und greift nebenbei noch den ein oder anderen Tipp zu den aktuellsten Trends für das aktive Welsangeln vom treibenden Boot ab.


Das Zeepter Ultra 270cm in neuem Camouflage Design und mit einer extra breiten Innenbreite von 80 Zentimeter kommt es sogar mit einen kleinen 5 PS Außenborder locker in Gleitfahrt. So macht mir und Anton das Boot fahren richtig Laune. Mein 270 Ultra ist übrigens ein unerlässlicher Teil in meiner Fischerei, Montagen setzen, Fische drillen, unauffällige Lokation oder rasche Platzwechsel sind dabei das Hauptaugenmerk. Auch ein "Zu Wasser" lassen ist mit den 270 Ultra von Zeepter überall damit schnell und einfach möglich.


Einer der kampfstärksten Süßwasserfische Europas ist der Waller. Bei dieser knallharten Angelei braucht es vorrangig ein Multirollen taugliche Rute, eine enorme Robustheit der verbauten Komponenten. Die Wild Cat´z Welsrute von Black Cat deckt alle moderenen Angelmethoden ab und die Uptide Teilung gewährt eine fast einteilige Vollparabolik für ermüdungsfreie Bootsdrills, aber auch genügend Power für das Long Range Fishing vom Ufer. Ausgestattet mit einem unverwüstlichen DF-Blank, Fuji Rollenhalter und Seaguide-Rutenringen hält diese Rute jedem Abenteuer stand.